Dynamikum Pirmasens

zurück
Foto: ars publicandi
Foto: ars publicandi

Weit mehr als nur ein "Hingucker" ist das Dynamikum, das Ende April 2008 im Herzen von Pirmasens eröffnete erste rheinland-pfälzische Science-Center. Denn in dem Mitmachmuseum sind die Gäste dazu eingeladen, selbst aktiv zu werden: Sie können im intuitiven und spielerischen Umgang mit den auf zwei Etagen mit insgesamt über 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche verteilten 160 Exponaten die verschiedensten Phänomene aus Natur und Technik ergründen und im wahrsten Sinne des Wortes "be-greifen".

Entstanden ist das Dynamikum im Rheinberger, einem das Bild der Pirmasenser Innenstadt prägenden und traditionsreichen Gebäudekomplex einer ehemaligen Schuhfabrik, die einst zu den größten ihrer Art in Europa gehörte.

 

Aha- und Oho-Effekte mit Spaßfaktor

Als ein außerschulischer Lernort der ganz besonderen Art führt das Dynamikum alle Generationen zusammen und zeigt nicht nur, welch hohes Potenzial an Spaß und Freude im Wissenserwerb steckt. Schon in den ersten Betriebstagen hat sich gezeigt, dass das gemeinsame Tüfteln und Experimentieren, der rege Austausch über das Erlebte und das Spekulieren über die Hintergründe der vielfältigen Experimente die Menschen zusammenführt - ob Lehrer und Schüler, Bruder und Schwester, Tante und Nichte oder auch Opa und Enkel.
Mit dem Knochengerüst um die Wette radeln, beim "Schattentanz" die eigenen Bewegungen zeitverzögert in einer farbig-schillernden Vollprojektion nachverfolgen, Kreiselkräfte mit Kugeln, Ringen und Scheiben bändigen oder Energieübertragung auf der Partnerschaukel erleben: Das sind nur einige wenige Beispiele für das, was die Besucher im Dynamikum erwartet. Oder sind Sie schon mal mit einem Elefanten um die Wette gelaufen? Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt des Angebots, das Sie in dem Pirmasenser Science-Center erwartet.

 

Acht Themenbereiche: Bewegung am laufenden Band

Thematisch geht es in der Einrichtung um die Bewegung. In den acht Bereichen Antritt, bewegte Masse, Dreh, Bewegungsmaschinen, schnelle Natur, Menschenkräfte, Denken in Bewegung und Tanz der Welt vollziehen die Besucher physikalische Phänomene spielerisch nach, bei denen man teils 'etwas bewegen' und teils auch 'sich bewegen' kann. Auf einer Länge von etwa 480 Metern verläuft das 'Band der Bewegung' durch die gesamte Ausstellung - teils als greifbares Objekt, teils auf dem Untergrund aufgemalt - und begleitet die Besucher von Exponat zu Exponat. Dabei bietet das 'Band der Bewegung' spannende Informationen über bekannte und bislang weniger bekannte Pirmasenser, die etwas bewegt haben oder von etwas bewegt wurden.

 

Willkommen im Dynamikum

Die Eintrittskarten gelten immer den kompletten Tag, so dass man sich montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Museum aufhalten kann. Jeder Besucher hat auch die Möglichkeit, das Ausstellungsgelände zwischendurch zu verlassen, um zum Beispiel das Strecktal oder die Innenstadt zu besuchen. Danach kann er am gleichen Tag wieder in das Dynamikum zurückkehren, ohne nochmals zu bezahlen. Die Eintrittspreise liegen zwischen 5 und 8,50 Euro; attraktive Familienpakete und andere Spezialangebote laden die Besucher aller Altersgruppen ins Dynamikum ein - ob allein oder auch mit Freunden, mit der Familie oder in Gruppen.

 

Wenn Sie eine CIK-clubcard haben, genießen Sie hier Vorteile. Das genaue Angebot erfahren Sie, wenn Sie sich unter www.club.ka-city.de einloggen.

Adresse

1 bis 1 von insgesamt 1