zurück

Weitere Services

Eltern-Kind-Service

Eltern-Kind-Service

Der Eltern-Kinder-Service ist ein Angebot der kinderfreundlichen Mitglieder der City Initiative Karlsruhe für alle Eltern, die einmal ohne Anhang einkaufen, essen gehen oder auch einen Termin beim Arzt, bei der Bank oder beim Friseur wahrnehmen wollen. Ihre Kinder erleben derweil naturwissenschaftliche Experimente, diverse Kinderkurse, eine Holzwerkstatt, Töpferei, Kreativwerkstatt, Kinderkino und vieles mehr.

 

Sie können die qualitativ hochwertigen Aktionen für Kinder in der Innenstadt nutzen und dabei sparen. Realisiert werden konnte dieses attraktive Angebot durch die Zusammenarbeit der City Initiative Karlsruhe mit seinen Mitgliedern printware, Kohler & Partner, sowie

    * der Kinemathek Kinderkino Karlsruhe
    * der Kunsthalle Karlsruhe
    * dem Jubez am Kronenplatz
    * dem Naturkundemuseum
    * Sprachschule IDIOMA
    * Kindermalwerkstatt Kind & Kunst
    * Schauburg Kinderkino

 

Die CIK fördert mit diesem Projekt hochwertige Kinderaktionen in der Innenstadt und zahlt pro Kind einen Zuschuss an die veranstaltende Einrichtung. Natürlich ist die CIK auch immer offen für neue Partner.

So funktioniert der Eltern-Kind-Service

So funktioniert der Eltern-Kind-Service

Bei Nutzung eines Angebots der genannten Einrichtungen, erhalten Sie am Empfang einen Flyer, der gleichzeitig als Stempelpass dient.

In den teilnehmenden Geschäften erhalten Sie für jeden Einkauf, jedes Essen oder jeden Eintritt ab einem Wert von 5 Euro einen Stempel, ab 50 Euro sogar zwei Stempel in Ihren Stempelpass und können damit die verbleibenden Gebühren für Kinderbetreuung, -aktionen oder -programm reduzieren. Ein Stempel ist 0,50 Euro wert.

Teilnehmende Unternehmen

Apotheke Burgert am Ludwigsplatz
Waldstraße 65
76133 Karlsruhe

Badisch Brauhaus
Stephanienstraße 38-40
76133 Karlsruhe
Alle Infos

C & A
Kaiserstraße 52-56
76133 Karlsruhe

Café am Markt
Kaiserstraße 76
76133 Karlsruhe

El Taquito
Waldstraße 24-26
76133 Karlsruhe

Evangelische Stadtkirche Karlsruhe
Kreuzstraße 13
76133 Karlsruhe

Hotel-Restaurant Hotel-Restaurant Beim Schupi
Durmersheimer Straße 6
76185 Karlsruhe - Grünwinkel

Kinder-Papeterie bei Papier Fischer
Kinder-Papeterie bei Papier Fischer
Kaiserstraße 130
76133 Karlsruhe
Alle Infos

Lehner's Wirtshaus
Lehner's Wirtshaus
Karlstraße 21a
76133 Karlsruhe

Leonardo Hotel Karlsruhe
Ettlinger Straße 23
76137 Karlsruhe

Modehaus Carl Schöpf
Marktplatz 1
76133 Karlsruhe

Papier Fischer
Papier Fischer
Kaiserstraße 130
76133 Karlsruhe
Alle Infos

Parkhaus Kronenplatz
Zähringer Straße 72
76133 Karlsruhe

Post Südstadt Karlsruhe
Ettlinger Allee 9
76199 Karlsruhe

Schuhhaus Danger
Kaiserstraße 161
76133 Karlsruhe

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 2-6
76133 Karlsruhe

Timberland Store
Amalienstraße 13
76133 Karlsruhe

Vom Fass
Douglasstraße 22
76133 Karlsruhe

Wilkendorf's Teehaus
Waldstraße 22
76133 Karlsruhe

burger inneneinrichtung
Waldstraße 89-91
76133 Karlsruhe

Kinderbetreuung

Idioma Sprachschule
Kaiserstraße 179a
76133 Karlsruhe

Jubez
Am Kronenplatz 1
76133 Karlsruhe

Kindermalwerkstatt Kind & Kunst
Gablonzerstraße 8
76138 Karlsruhe

Naturkundemuseum Karlsruhe
Erbprinzenstraße 13
76133 Karlsruhe

Kino & Theater Schauburg
Marienstraße 16
76137 Karlsruhe

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 2-6
76133 Karlsruhe

- Kinemathek - Studio 3
Kaiserpassage 6
76133 Karlsruhe

Angebote und Programme

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

  • Mittwochsmalen
    Mi 16.00 - 17.30 Uhr, 5 - 6 Jahren
    Anmeldung von Mo bis Do 14-17 Uhr
  • Offenes Atelier für kleine Künstler
    Do 15.30 - 17.00 Uhr, 7 - 9 Jahren

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
    Hans-Thoma-Straße 2-6
    76133 Karlsruhe
    07 21 / 9 26 26 96

.......................................................................................................................

Jubez

  • Holzwerkstatt
    Do + Fr 14.30 - 17.00 Uhr, ab 9 Jahren
  • Töpfern
    Mo + Di 14.00 - 17.00 Uhr, ab 8 Jahren
    Do  14.00 - 17.00 Uhr, 6 - 8 Jahren
  • Medienwerkstatt
    von 7 - 28 Jahren

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Jubez
    Am Kronenplatz 1
    76133 Karlsruhe
    07 21 / 93 51 93

.......................................................................................................................

Kinemathek

  • Kinderkino im Prinz-Max-Palais
    Fr + Sa + So ab 15 Uhr 1 - 1,5 Std. Dauer, von 5-10 Jahren
    Altersfreigabe des Films beachten
    Anmeldung erforderlich
  • Kinderkino im Prinz-Max-Palais malen + basteln
    Erster Samstag im Monat ab 10: 30 Uhr malen + basteln;
    Film ab 14.00 Uhr
    Altersfreigabe des Films beachten, je nach Alter nur mit Eltern

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Studio 3
    Kaiserpassage 6
    76133 Karlsruhe
    07 21 / 9 37 47 14

.......................................................................................................................

Filmpalast Schauburg

  • Kinderkino
    tägl. ab 15 Uhr, der gleiche Film immer von Do - Mi, 1 Woche lang
    Geburtstagskinder immer kostenlos
    Anmeldung nicht erforderlich

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Schauburg
    Marienstraße 16
    76137 Karlsruhe
    07 21 / 3 50 00 11

.......................................................................................................................

Naturkundemuseum

  • Kinderkursfeste
    Termine: 15 - 16.30 Uhr,
    von 6 - 8 Jahren
  • Naturwissenschaftliche Experimentefeste
    Termine: 14.30 - 15.15 Uhr und 15.30 - 16.15 Uhr,
    von 5 - 7 Jahren

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Naturkundemuseum Karlsruhe
    Erbprinzenstraße 13
    76133 Karlsruhe
    07 21 / 1 75 21 11

.......................................................................................................................

Sprachschule IDIOMA

  • Sprachkurs (Englisch)
    an allen Samstagen, 10.00 - 11.00 Uhr und 11.15 - 12.15 Uhr
    von 4 - 6 und 7 - 10 Jahren
    Anmeldung nicht erforderlich aber erwünscht

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Idioma Sprachschule
    Kaiserstraße 179a
    76133 Karlsruhe
    07 21 / 2 41 13

.......................................................................................................................

Kindermalwerkstatt Kind und Kunst e.V.

  • Kindermalaktion
    an den Samstagen von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr, 6 - 12 Jahren
    Anmeldung erforderlich

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Kindermalwerkstatt Kind & Kunst
    Gablonzerstraße 8
    76138 Karlsruhe
    07 21 / 75 26 43

City-Rettungskette

Deutschlands erste City-Rettungskette

Mit der bundesweit ersten City-Defibrillationskette will der DRK Kreisverband Karlsruhe dem plötzlichen Herztod außerhalb der Kliniken begegnen. Aus diesem Grund entstand das Projekt City-Rettungskette.

Hierfür wurden Defibrillatoren zur Verfügung gestellt, die in verschiedenen Geschäften, wie zum Beispiel Karstadt, Breuninger, C&A, Rathaus und das Geschäftshaus der Allianz, in der Stadt Karlsruhe untergebracht wurden. Wo sich die jeweils nächste Station mit einem der Reanimierungsgeräte befindet, zeigen Aufkleber an den Schaufenstern der Geschäfte.

Wie die City-Rettungskette im Detail funktioniert, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Deutsches Rotes Kreuz
    Ettlinger Straße 13
    76137 Karlsruhe
    07 21 / 9 55 95 50

Wie funktioniert die City-Rettungskette

Mit dieser bundesweit ersten City-Rettungskette sagt der DRK Kreisverband Karlsruhe dem plötzlichen Herztod den Kampf an.

Bricht ein Passant auf der Straße zusammen, weisen entsprechende Aufkleber den Weg zur nächsten Defibrillationsstation. Bei der Herausgabe des Gerätes wird gleichzeitig ein Notruf gesendet.

Die Geräte sind so konzipiert, dass sie auch von Nichtmedizinern bedient werden können. Sofern kein Arzt in der Nähe ist, werden die Geräte von den betrieblichen Ersthelfern bedient, die hierfür noch einmal speziell geschult werden. Die Geräte registrieren nach Auflegen der Elektroden das EKG. Bei normaler Herzaktion ist die Entladung blockiert.

Werden die Elektroden richtig aufgelegt, kann man nicht mehr viel falsch machen. Denn, so erklärt Professor Bernd-Dieter Gonska aus Karlsruhe: "Auf Tastendruck registriert das Gerät das EKG und teilt dem Ersthelfer dann über ein Sprachmodul mit, was zu tun ist". Nach der Ansage "Patient nicht berühren" erfolgt mit einem weiteren Tastendruck die Entladung - vorausgesetzt, das EKG gibt Anlass dazu.

Standorte der Defibrillatoren

Bundesverfassungsgericht Karlsruhe
Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe

Deutsche Bundesbank
Südendstraße 46
76135 Karlsruhe

Deutsche Telekom
Philipp-Reisstraße 2
76137 Karlsruhe

Forschungszentrum Informatik FZI
Haid-und-Neu-Straße 10-14
76131 Karlsruhe

Hauptbahnhof
Bahnhofsvorplatz 1
76137 Karlsruhe

Industrie- & Handelskammer IHK
Lammstraße 13-17
76133 Karlsruhe

Institut für Sport und Sportwissenschaft der Uni
Kaiserstraße 12
76133 Karlsruhe

Karlsruher Lebensversicherung
Friedrich-Scholl-Platz 1
76137 Karlsruhe

Karlsruher Sport-Club
Adenauerring 17
76131 Karlsruhe

Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe

Restaurant mit McDrive in Bulach McDonald's mit McDrive (Bulach)
Pulverhausstraße 42
76135 Karlsruhe

Restaurant mit McDrive in Mühlburg McDonald's mit McDrive (Mühlburg)
Am Mühlburger Bahnhof 1
76185 Karlsruhe

Restaurant mit McDrive in Neureut McDonald's mit McDrive (Neureut)
Bocksdornweg 2
76149 Karlsruhe

Mineralölraffinerie Oberrhein Miro
Nördliche Raffineriestraße 1
76187 Karlsruhe

Oberlandesgericht Karlsruhe
Hoffstraße 10
76133 Karlsruhe

Rheinhafenbad Karlsruhe
Honsellstraße 39
76189 Karlsruhe

Stadtwerke Karlsruhe
Daxlander Straße 72
76127 Karlsruhe

Technologiepark Karlsruhe
Emmy-Noether Straße 9
76131 Karlsruhe

Sicheres Nightlife

"Tolle Clubs, tolle Diskotheken, tolle Bars, tolles Nachtleben" - die Fächerstadt erwacht nachts so richtig zum Leben und das Publikum weiß dies zu schätzen. Dass man in Karlsruhe leicht zum "Nachtschwärmer" werden kann, das ist nicht nur auf das für alle Altersgruppen attraktive und vielseitige Nightlife-Angebot in der Fächerstadt zurückzuführen, sondern vor allem auf den Aspekt der Sicherheit.

Das persönliche Sicherheitsgefühl ist ein wichtiges Kriterium bei der Bewertung des Nachtprogramms einer Stadt. Stadtsoziologische Beobachtungen weisen darauf hin, wie eng sicheres Nachtleben und positives Stadtimage miteinander verknüpft sind. Wie man beides gemeinsam zu positiven Ergebnissen führen kann, zeigt das in Karlsruhe im Herbst 2004 gestartete und in Deutschland bisher einmalige Projekt "Sicheres Nightlife".

Dank Institutionen-übergreifender, intensiver Zusammenarbeit des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Stadt Karlsruhe / Polizeibehörde, der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit ihren Mitgliedern und dem Stadtmarketing ist es gelungen ein konzeptionell wirkungsvolles Nightlife-Sicherheitspaket zu schnüren. Das von der Projektgruppe mit fachlicher Unterstützung eines Karlsruher Juristen entwickelte Konzept beinhaltet dabei vor allem "Richtlinien zur einheitlichen Festsetzung und Verwaltung von Hausverboten".

Hintergrundinformation

Die Sicherheit und Ordnung vor allem in den Nachtstunden zu gewährleisten und hierbei zukünftig Ausschreitungen unfriedlicher Personen zu verhindern bzw. zu reduzieren sowie den ordnungsgemäßen Gaststättenbetrieb zu gewährleisten, ist das vorrangige Ziel dieses Projektes "Sicheres Nightlife" .

Um insbesondere Gewalttäter aus dem Bereich der Nachtgastronomie fernzuhalten und damit eine friedliche und attraktive Szene zu gewährleisten, haben sich die Mitgliedsbetriebe verpflichtet gewaltgeneigte Personen bei Vorfällen aus ihren Betrieben zu verweisen (örtliches Verbot) und entsprechende Hausverbote aus anderen Mitgliedsbetrieben (überörtliche Hausverbote) anzuerkennen.

"DFB"-Konzept auf Karlsruhe übertragen

Das sehr erfolgreiche Projekt in Deutschland "Stadionverbot" wurde von einem Juristen der City Initiative Karlsruhe, zusammen mit dem Polizeipräsidium und der Stadt Karlsruhe / Polizeibehörde, für Karlsruhe entwickelt. Die Projektumsetzung basiert auf der Grundlage der privatrechtlichen Richtlinien des DFB (Deutscher Fußball Bund) zu den Stadionverboten.

Das heißt auf Karlsruhe übertragen, wenn ein gewaltbereite Person, Randalierer und Ruhestörer, Sprayer etc. auffällig wird kann er ein Hausverbot nicht nur für eine Lokalität bekommen, sondern das Hausverbot gilt dann auch für alle angeschlossenen Unternehmen. Kommen diese Personenkreise weiter in den Gaststättenbetrieb und werden sie auffällig, so kann dieses Verhalten auf Grund des bereits ausgesprochenen Hausverbots sofort wirksam als Straftat geahndet werden.

Hausverbot:

Sinn und Zweck des überörtlichen Hausverbotes ist es, durch ein erhebliches Abschreckungspotential zukünftige Gewalttaten entgegen zu wirken.

Hierunter fallen insbesondere:

Körperverletzungsdelikte, Sachbeschädigung, Besprühen oder Beschreiben von Dingen mit Graffiti oder Ähnliches (auch ohne Strafanzeige), Sexualdelikte, wie z. B. sexuelle Belästigung, -Raub- und Diebstahlsdelikte, -Nötigung, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Waffen- oder Sprengstoffgesetz, Fremdenfeindliche oder rechtsextremistische Handlungen, insbesondere das Zeigen und Verwenden nationalsozialistischer Parolen, Emblemen und Beleidigungen aus rassistischen bzw. fremdenfeindlichen Motiven, Benutzung von Reizgasen (Pfefferspray und Ähnliches) innerhalb der Räumlichkeiten oder willkürliches Benutzen von Reizgasen im Zusammenhang mit dem Besuch des Mitgliedsbetriebes, Einbringen und/ oder Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen.

Unabhängig hiervon soll ein überörtliches Hausverbot ferner ausgesprochen werden, wenn die Polizei hinzugezogen werden muss zur Durchsetzung von Personalienfeststellungen, örtlichen Hausverboten, Platzverweisen oder In-Gewahrsam-Nahme zur Verhinderung anlassbezogener Straftaten im Zusammenhang mit dem Besuch des Mitgliedsbetriebes.

Der Rechtsanwalt überprüft auch bei der Erteilung eines Hausverbotes, ob der betreffenden Person bereits ein Hausverbot erteilt wurde. Sollte dies der Fall sein, so wird namens und in Vollmacht des berechtigten Mitgliedsbetriebes Strafantrag wegen Hausfriedensbruches gestellt. Das bereits bestehende Hausverbot wird dann um weitere zwei Jahre verlängert.

Wir machen mit!
Club- und Gastronomie-Partner:

Agostea
Jetset
Heimat
Brasil
Badisch Brauhaus
Creed
Krokokeller
App Club
Aposto
CLEF
Monkeyz
Excellence
Marktlücke
Qubes
La Cage
El Taquito

Info- und Auskunftsstellen

Seit August 2007 wurden Informationsterminals der Wall-AG in Karlsruhe aufgestellt und in Betrieb genommen. Die City Initiative Karlsruhe und ka-city.de arbeiten eng mit der Wall-AG zusammen.

Neben den Terminals können Informationen bei der Tourismus Information und der Stadtinformation Karlsruhe eingeholt werden.

 

 

 

Informationsterminals

Zehn elektronische Stadtinformationsanlagen (e-SIA) mit integriertem Touchscreen-Monitor bieten Bürgern und Touristen der Fächerstadt eine komfortable Online-Plattform für den Zugang zu www.bluespot.de. Über dieses Internet-Portal können Passanten mehrsprachig und kostenlos Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen in Karlsruhe abrufen und aufs Handy laden. Diese Inhalte stammen zum Teil aus dem bewährten Karlsruher Informationsportal ka-city.de.

Darüber hinaus schaffen E-Mail-Funktion, Webcam und Internetzugang die Möglichkeit, diverse Kommunikationsdienste direkt auf der Straße zu nutzen. Weitere Informationen zu den Terminals erhalten Sie hier. (Sie verlassen die Seite von ka-city.de und werden zur City Initiative Karlsruhe weitergeleitet.)

1 bis 8 von insgesamt 8

Tourismusinformation Karlsruhe

Nicht nur den Besuchern von Karlsruhe wird hier ein freundlicher Service geboten. Auch die Bürger der Stadt nehmen hier gerne folgende Angebote wahr:

  • Ticketvorverkauf
  • Stadtrundfahrten und Stadtrundgänge
  • Souvenirverkauf
  • Hotelbuchungsservice
  • Arrangements
  • Auskünfte

Das freundliche Team der Tourismus Information ist von Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr für Sie da.

Stadtinformation Karlsruhe

Karlsruher Bürgern ebenso wie Touristen helfen die freundlichen Mitarbeiter der Stadtinformation gerne weiter.

Folgende Services werden Ihnen bei der Stadtinformation geboten:

  • Kartenvorverkauf
  • öffentliche Stadtrundfahrten
  • Souvenirverkauf
  • Auskünfte

Das freundliche Team der Stadtinformation ist von Montag bis Freitag von 9.30 bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr für Sie da.

1 bis 1 von insgesamt 1

  • :: Stadtinformation Karlsruhe
    Karl-Friedrich-Straße 9
    76133 Karlsruhe

Wochenmärkte

Die Karlsruher Wochenmärkte, mit Blumenmarkt und Bauernmarkt 16 an der Zahl, haben viel zu bieten. Selbsterzeugte und regionale Produkte, immer mehr auch in Bio-Qualität, sowie internationale Spezialitäten wie zum Beispiel französische Salami, italienische Pasta oder türkische Oliven bis hin zu selbsthergestellten Seifen und Keramik – das alles und noch viel mehr gibt es in frischer Vielfalt auf den heimischen Wochenmärkten.

 

Aber nicht nur die Angebotsvielfalt, sondern auch verschiedene über das Jahr hinweg stattfindende Aktionen machen die Karlsruher Wochenmärkte zum Erlebnis. Und wenn man bedenkt, dass die Wochenmärkte die größte Frischetheke der ganzen Stadt bieten, qualitativ top sind und auch zahlreiche Spezialitäten bereithalten, kann dort nur „Vielfalt erlebt“ werden.

Vielfalt erleben

Obst, Gemüse und Blumen: Diese Aufzählung spiegelt einen modernen Wochenmarkt nicht im Geringsten richtig wieder. Wochenmärkte gehören zwar zu den ältesten Handelseinrichtungen überhaupt und sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Nahversorgung, aber altmodisch und langweilig sind Märkte nicht.

 

Auf den wöchentlich stattfindenden Marktveranstaltungen herrscht eine einzigartige, vom persönlichen Kontakt zum Anbieter geprägte Verkaufsatmosphäre. Das Angebot, welches neben Fisch, Fleisch, Geflügel, Brot und Käse heutzutage auch Kunsthandwerk und viele internationale Spezialitäten beinhaltet, besticht durch Frische, Vielfalt und Qualität. Oftmals stehen hinter den Ständen über Generationen hinweg geführte Familienunternehmen, wodurch besondere Vertrauensverhältnisse der Kunden zu „ihren“ Markthändlern entstehen. Der direkte Wettbewerb unter den Anbietern hat nicht nur einen positiven Effekt für die Kunden, sondern ermöglicht es auch, Preis und Leistung direkt zu vergleichen. Die Anbieter, unter ihnen sowohl Selbsterzeuger als auch Händler, können fundierte Informationen über die Produkte und deren Herkunft geben. Und gerade die vielen Selbsterzeugnisse und regionalen sowie saisonalen Produkte schonen die Umwelt und die Gesundheit durch kurze Transportwege und den kontrollierten und zum Teil biologischen Anbau. Doch neben der Produktvielfalt werden die Wochenmärkte besonders durch die sozialen Kontakte und der steigenden Aufenthaltsqualität zum Erlebnis.

 

Die Beschicker wollen den zunehmenden Trend zur bewussten Ernährung und die Nachfrage nach regionalen Produkten unterstützen. Ebenso stellen sich die Beschicker der Neigung ihrer Kundschaft zu Convenience-Produkten und bieten mittlerweile verzehrfertige Portionen in verschiedenen Bereichen an. So findet man über die geschnittene Ananas bis zum geputzten Salat hin zum fertigen Braten alles was das Herz des anspruchsvollen Kunden begehrt. Die Möglichkeit für einen Kaffee mit Freunden, Ernährungsberatung oder Tipps von Profiköchen für die heimische Küche machen das Erlebnis Wochenmarkt und dessen Vielfalt vollkommen.

Alle Wochenmärkte im Überblick

Standort

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

Marktzeiten

Gutenbergplatz
Sophienstraße

 

 

 

7.30 - 14.00

Stephanplatz
bei der PostGalerie

 

 

 

7.30 - 14.00

Spezialmärkte

Marktplatz
Blumenmarkt

9.00 - 20.00
von Mitte Jan. bis Mitte Nov.

Bauernmarkt
Saumarkt Durlach

7.30 - 14.00

Stadtteil-Wochenmärkte

Daxlanden
Turnerstraße vor der Kirche

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Durlach
Marktplatz

7.30 - 14.00

Gottesauer Platz
Durlacher Allee/
Wolfartsweierer Str.

 

 

 

7.30 - 14.00

Knielingen
Elsässer Platz

 

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Kronenplatz

Mo. - Fr. 9.00 - 20.00 
Sa. 9.00 - 16.00

Mühlburg
Rheinstraße/Entenfang

 

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Neureut
Neureuter Platz

 

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Nordweststadt
Walter-Rathenau-Platz

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Oberreut
Marktplatz im Zentrum

 

 

 

 

 

14.00 - 18.30

Rüppurr
vor der Christ-König-Kirche

 

 

 

 

7.30 - 14.00

Waldstadt
Neisser Straße/
Waldstadtzentrum

 

 

 

7.30 - 14.00
14.00 - 18.30
12.00 - 18.30

Werderplatz
Marienstraße/
Wilhelmstraße

 

 

 

7.30 - 14.00

Shopping News